Friedhöfe in der Gemeinde Otzberg

Die Gemeinde Otzberg unterhält fünf Friedhöfe in ihren Ortsteilen Lengfeld, Habitzheim, Hering, Ober-Klingen und Nieder-Klingen.

Jeder Friedhof hat seine Besonderheiten. So ist die Ev. Kirche in Ober-Klingen vom Friedhof umgeben und sie wird nachts angestrahlt. Der Friedhof in Lengfeld befindet sich neben der Ev. Kirche mit ihrem markanten weißen Kirchturm. In Hering gibt es neben dem Alten und dem Neuen Friedhof einen Ehrenfriedhof. Auf dem Friedhof Nieder-Klingen befindet sich ein Sandsteindenkmal mit einer Urne obenauf. Das Zentrum des Friedhofs Habitzheim bildet eine Linde mit Ruhebank.

Diese Friedhöfe sind alle beteiligt bei der Friedhofsroute „Gärten der Erinnerung“ im Landkreis Darmstadt-Dieburg, die am 22.11.2014 eingeweiht worden ist.

Jeweils an einem Eingang der Friedhöfe sind Hinweistafeln hierzu angebracht, die entsprechende Informationen über die Historie wiedergeben sowie Boxen mit speziell für jeden Friedhof angefertigten Flyern, die zu einem Rundgang über den jeweiligen Friedhof anleiten sollen.

Grabformen und Gebühren auf den Friedhöfen der Gemeinde Otzberg

Grabformen und Gebühren auf den Friedhöfen der Gemeinde Otzberg

Erdbestattungen

 

Reihengräber/Kindergräber

Einzelerdgrab

Erwerb des Nutzungsrechts
für 30 Jahre                                                     1.960,00 €

Bestattung von Personen
über 5 Jahre                                                    1.210,00 €

Kinder-Erdgrab

Erwerb des Nutzungsrechts
für 20 Jahre                                                     1.110,00 €

Bestattung von Kindern
bis zu 5 Jahren                                                   610,00 €

Die Bestattung von totgeborenen Kindern, die vor Ablauf des 6. Schwangerschaftsmonats verstorben sind, und von Föten, in einem Sammelbestattungsfeld, erfolgt kostenlos.

Das Nutzungsrecht von Reihen- und Kindergrab-stätten kann nicht verlängert werden!



Wahlgrabstätten



Erdgrab, tief (für 2 Beisetzungen übereinander)
- möglich auf den Friedhöfen in Lengfeld, Habitzheim und Nieder-Klingen -

Erwerb des Nutzungsrechts
für 30 Jahre                                                  1.960,00 €

1. Bestattung, tief                                        1.570,00 €

2. Bestattung, normal tief                            1.210,00 €

Verlängerungsgebühr bei 2. Bestattung fällig, pro Jahr der Verlängerung - 65,00 €

Doppel-Erdgrab (für 2 Beisetzungen nebeneinander)

Erwerb des Nutzungsrechts
für 30 Jahre                                                  3.920,00 €

Bestattung                                                   1.210,00 €

- möglich auch als Tiefengrab für bis zu 4 Beisetzungen (2 neben- und 2 übereinander)
auf den Friedhöfen in Lengfeld, Habitzheim und Nieder-Klingen -

Zuschlag für Bestattung im Tiefengrab: 360,00 €

Verlängerungsgebühr bei 2., 3. oder 4. Bestattung fällig, pro Jahr der Verlängerung - 130,00 €



Urnenbestattungen

 

Urnen-Erdgrab (2 Urnenbeisetzungen)

Erwerb des Nutzungsrechts
für 20 Jahre                                                    860,00 €

Urnenbeisetzung                                            660,00 €

Wiesen-Urnengrab inkl. Pflege

Erwerb des Nutzungsrechts
für 20 Jahre                                                    860,00 €

Urnenbeisetzung                                            660,00 €



Die anfallende Verwaltungsgebühr beträgt mindestens 15,00 €, höchstens 44,00 €.

Die Beisetzung im Wiesen-Urnengrab kann anonym sein.

Auf Wunsch fällt eine Gebühr von 10,70 € für die Anfertigung eines Namensschildchens mit Namen sowie Geburts- und Sterbejahr an.

Es können auch in Wahlgrabstätten Urnenbei-setzungen erfolgen (pro Grabstelle bis zu 6 Urnen möglich).

 


Allgemeine Gebühren bei Erd- und Urnenbestattungen




Beim Erwerb des Nutzungsrechtes fällt zusätzlich eine Verwaltungsgebühr von 60,00 € für die Grabmalgenehmigung an (außer bei Wiesen-Urnengrab).


Für ein Grabbuch (auf Wunsch) fallen 25,50 € an.


Für Bestattungen montags bis donnerstags nach 16 Uhr sowie freitags nach 12 Uhr wird ein Zuschlag von 20 % der vollen Bestattungsgebühr berechnet.

 

Für Bestattungen samstags oder an Sonn- und Feiertagen wird ein Zuschlag von 40 % der vollen Bestattungsgebühr berechnet.

Wiesengrabflächen in Otzberg

 

Die Gemeinde Otzberg bietet seit einigen Jahren Urnenbeisetzungen auf Wiesengrabflächen an. Mittlerweile wurde dies auf den Friedhöfen aller Ortsteile realisiert.

 

Friedpark Otzberg-Hering

Oberhalb des Alten Friedhofes in Hering steht der parkähnliche Ehrenfriedhof mit Ruhebänken und angelegtem Rundweg zur Verfügung. Urnen werden um die dortigen Bäume herum beigesetzt.

 

Friedwiese Ober-Klingen

Links der Kirche wurde die Wiesengrabfläche mit einer Sandsteinstele versehen. Urnen werden kreisförmig um die Stele herum beigesetzt.

 

Friedwiese Nieder-Klingen

Vom Eingang „Lengfelder Straße“ aus gesehen, auf der rechten Seite der Friedhofsmauer entlang,

ist eine Wiesengrabfläche hergestellt worden; an der Mauer wurde eine Granitplatte angebracht.

 

Urnengärtchen Habitzheim

Innerhalb der ehemaligen Grabstätte Heil ist das „Urnengärtchen“ eingerichtet worden. Der Name „Gärtchen“ wurde wegen der markanten Einzäunung gewählt.

 

Friedwiese Lengfeld

Vom Eingang „Birkenweg“ her gesehen, wurde eine Wiesengrabfläche mit einer Sandsteinstele angelegt. Kreisförmig um die Stele herum, erfolgt die Beisetzung der Urnen.

 

 

Bei diesen Wiesengrabstätten können auf Wunsch Messingschilder mit Namen, Geburts- und Sterbejahr der beigesetzten Personen angebracht werden. Die Messingschilder werden über die Friedhofsverwaltung hergestellt. Je nach Örtlichkeit, erfolgt deren Befestigung am Baum (Hering), an der Sandsteinstele (Ober-Klingen und Lengfeld), an der Granitplatte (Nieder-Klingen) oder an den Pfosten des Eingangstores zum Urnengärtchen (Habitzheim). Hier ist auch die Ablage von Schnittblumen erlaubt.

 

Die Pflege, Unterhaltung und sonstige Bewirtschaftung der Wiesengrabflächen sowie das Abräumen des Blumenschmucks obliegt ausschließlich der Gemeinde Otzberg.

Gebühren Wiesengräber

Gebühren

Erwerb des Nutzungsrechts an einer Wiesengrabstätte
gem. § 8 Friedhofsgebührensatzung auf die Dauer 
der Ruhezeit von 20 Jahren
(einschließlich Kosten der Rahmenpflege der Grabstätte
und der Rasenpflege) 

860,-- € 
Gebühr für die Urnenbeisetzung gem. § 6 
Friedhofsgebührensatzung 
660,-- €
Gebühr für Prüfung der Zulassung einer 
Feuerbestattung nach § 20 FBG 
 15,--€
Gesamt 

1535,-- € 

auf Wunsch – Grabbuch
(mit Bezeichnung der Grabstelle u. Urkunden) 

 25,50 € 

auf Wunsch - Messingschildchen
(mit Namen, Geburts- und Sterbejahr)